Mitarbeiterfest der Seelsorgeeinheit
Die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der drei Kirchengemeinden St. Konrad Zimmern, St. Martin Horgen und St. Leodegar Stetten/Flözlingen der Seelsorgeeinheit Zimmern waren auch heuer wieder als Zeichen des Dankes und der Würdigung ihrer verantwortungsvollen Mitarbeit zum Mitarbeiterfest in der Turn- und Festhalle Zimmern eingeladen. Der Abend zeigte auf, dass ein erfreulich guter Teamgeist herrscht und die Seelsorgeeinheit auf einem guten Weg ist.
In seiner Ansprache betonte Pfarrer Josef Kreidler, dass im Blick auf die politische und gesellschaftliche Lage das Jahr 2016 kein einfaches Jahr war. Große Aufgaben und Herausforderungen stehen auch im Jahre 2017 an.
Als kirchliche Highlights im Jahre 2016 bezeichnete er das von Papst Franziskus eröffnete Jahr der Barmherzigkeit und das von Bischof Gebhard eröffnete Martinsjahr. Er erinnerte auch an das 500jährige Reformationsjubiläum der Evangelischen Kirche. Im Blick auf die Ökumene hier in der Seelsorgeeinheit Zimmern habe er mit der neuen Pfarrerin Kristina Reichle, die am zweiten Adventssonntag ihren Dienst begonnen habe, viel Zuversicht für eine ökumenisch gute Zusammenarbeit. So werden die drei Katholischen Kirchengemeinden und die Evangelische Kirchengemeinde am 30. März 2017 mit dem Konzert von Albert Frey ein gemeinsames Projekt anbieten und die Kolpingfamilie werde sich bereits einige Tage zuvor mit der Geschichte der Reformation im Kloster Heiligkreuztal beschäftigen.
Herzlich dankte er allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern  für ihre unermüdliche Arbeit, die sie in die Kirchengemeinden und ihre jeweiligen Einrichtungen und Aufgabenstellungen eingebracht haben. Ohne ihr Engagement würde viel in den Kirchengemeinden brach liegen und nicht zur Entfaltung kommen. Ausdrücklich spreche er diesen Dank auch im Namen der zweiten Vorsitzenden Ralf  Hengge, Stefanie Knappmann und Günter Kramer der drei Kirchengemeinden sowie des Pastoralteams Gemeindereferent Michael Leibrecht, Diakon Erwin Burkard und  Pfarrer i.R. Alfred Häfele aus. Ralf Hengge dankte Pfarrer Kreidler für sein erfolgreiches Wirken im Jahre 2016.Wörtlich sagte er: „Letztes Jahr waren wir froh, dass wir einen neuen Pfarrer haben, dieses Jahr sind wir froh, dass wir Sie haben. Ich hoffe, dass Sie ganz lange als sprudelnde Quelle den Glaubensfluss bei uns weiter betreiben.“.
Dann ließ die von Michael Leibrecht und Petra Jauch vorzüglich zusammengestellte Bildershow nochmals die wesentlichen Ereignisse des Jahres 2016 Revue passieren, wobei Michael Leibrecht die Erläuterungen gab. Höhepunkte waren drei Erstkommunionen, die monatliche Tafelladenkisten-Aktion, die Firmung, die Sternsingeraktionen, Wanderungen, Fronleichnam, wobei in Stetten noch vier Altäre sind, Gemeindewallfahrt nach Zwiefalten, das KJG- Jubiläum und KJG Zeltlager, Martinsumzüge, die verschiedenen ökumenischen Veranstaltungen,  Erntedankfest, gemeinsame Gottesdienste und Seniorennachmittage.
Für das leibliche Wohl war ebenfalls bestens gesorgt. Lange saß man dann noch bei guter Stimmung gemütlich beisammen, hat doch der gemeinsame Abend viel zum gegenseitigen Kennenlernen beigetragen.
Gustav Kammerer